unsere Argumente:


Atomkraftwerke abschalten

1. Wir wollen die Atomkraftwerke in der Schweiz abschalten, weil das von den Atomkraftwerken ausgehende Risiko für das Land und die Umwelt so gross ist, dass die Schweiz es im Ernstfall nicht tragen kann.

 

2.  Wenn etwas Schlimmes mit einem AKW in ihrer Umgebung passiert, verlieren die Menschen automatisch ihre Rechte, ihr Hab und Gut, ihre Heimat und ihre Zukunft – von der Gesundheit ganz zu schweigen. Der hoch riskante Betrieb der AKWs verstösst gegen die Menschenrechte, denn es besteht keine Notwendigkeit, in der Schweiz Atomkraftwerke zu betreiben. Trotzdem existiert keine Haftung der Verursacher im Katastrophefall.




Umweltgefährlichkeit der AKWs auf der Zeitachse

Was das Umweltrisiko angeht, hätte die Schweiz längst die Stillegung der AKWs durchführen

müssen, denn das statistische Risiko einer akut lebensbedrohlichen Verstrahlung der Umwelt

steigt mit jeder AKW-Betriebsstunde.

 

Der Schaden, der ewig da sein wird bleibt ohne jede Möglichkeit einer Wiedergutmachung.



Die Haftung für die Umweltgefährlichkeit der AKWs

Wer eine derart gefährliche Industrie wie die Atomindustrie in seiner Nähe zulässt, der trägt die

volle Last der Verantwortung selbst. Diese Last tragen wir Menschen einzeln auf unseren eigenen,

mehrheitlich schmächtigen Schultern.

Verantwortung übernehmen hiesse also eigentlich Verantwortung zurückweisen und sie vollumfänglich der Atomwirtschaft anlasten - aber die Gefährlichkeit der Atomkraftwerke für Menschen und Umwelt ist zu gross. Deshalb lohnt sich dieser Streit sowieso nicht.

 

Wir wollen die AKWs abgeschaltet wissen. Also lassen wir diese Schlacht um die Haftung rechts

liegen und übernehmen die Verantwortung für die Abschaltung der AKWs jetzt - wir schieben sie

nicht auf spätere Generationen und auch nicht auf den Zeitpunkt, wo alles zu spät ist.

 

Wir Schweizer Bürgerinnen und Bürger insgesamt sind die Betreiber der AKWs. Wir können die

Verantwortung und das Risiko nur tragen, wenn wir alle Atomkraftwerke sofort abschalten.



Die Gefährlichkeit der AKWs

Wer Atomkraftwerke hat, riskiert alles: Wenn etwas Schlimmes mit einem AKW in ihrer Umgebung

passiert, verlieren die Menschen automatisch ihre Rechte, ihr Hab und Gut, ihre Heimat und ihre

Zukunft, von der Gesundheit ganz zu schweigen.

Wir müssen jetzt die Atomkraftwerke abschalten - die Verantwortung für Mensch und Umwelt übernehmen!


Die Schweiz kann sich die AKWs hauptsächlich aus zwei Gründen nicht leisten:

Wenn wir Schweizerinnen und Schweizer die Verantwortung für die Atomindustrie übernehmen,

schalten wir die AKWs ab - erstens zum Schutz unseres Landes vor der Korruption unseres

Rechtsstaates und zweitens zum Schutz vor der Vergiftung der Umwelt und dem damit einher

gehenden Verlust von unverzichtbarem Siedlungsraum.


Der Artikel 90

Die Zeit ist gekommen, das Denkverbot zu übertreten und die Grösse der umweltpolitische Dimension der Atomenergie anzuerkennen. Der Ausstieg der Schweiz aus der Atomenergie soll das Zeitalter der Schweizer Atomkraftwerke beenden und ihre Überreste aus einer stur aufs Geld fixierten Energiewirtschaftspolitik in eine nachhaltige Umweltpolitik übersiedeln.

 

Bundesblatt: Deutsch https://www.admin.ch/opc/de/federal-gazette/2017/3585.pdf

Gazette fédérale: Français https://www.admin.ch/opc/fr/federal-gazette/2017/3389.pdf

Gazetta federale: Italiano https://www.admin.ch/opc/it/federal-gazette/2017/3111.pdf